Übergangsmanagement zur beruflichen Wiedereingliederung von (jungen) Gefangenen und Haftentlassenen

Die Förderung der Beschäftigungsfähigkeit von Inhaftierten und ihre Vermittlung in Ausbildung und Arbeit erhöht die Reintegrationschancen und senkt das Rückfallrisiko. Vor diesem Hintergrund wird insbesondere jungen Inhaftierten eine berufliche Orientierung, Qualifizierung und Beschäftigungsvermittlung angeboten.  Darüber hinaus soll durch eine fundierte Entlassungsberatung und berufliche Wiedereingliederung der Übergang zwischen dem strukturierten Alltag einer Justizvollzugsanstalt in stabile Lebensverhältnissen erleichtert werden. Bei Bedarf kann Unterstützung auch über den Entlassungszeitpunkt hinausgehend erfolgen.

Diese Aufgabe wird in enger Kooperation mit der Agentur für Arbeit Münster – Ahlen, dem Jobcenter Münster sowie vertraglich gebundenen Trägern wahrgenommen.

 

Ansprechpartnerin:

Joanna Lenard,
Sozialdienst

Telefon: 0251 2374-131

E-Mail: joanna.lenard@jva-muenster.nrw.de E-Mail-Adresse, öffnet Ihr Mail-Programm